Immobilie selber ohne Makler verkaufen- zum bestmöglichen Preis

Natanael Wildermuth besthomes.ch
Natanael Wildermuth

Eidg. Ing. BSc, Immobilien-Jungunternehmer

Inhalt

Eine Immobilie selber ohne Makler zu verkaufen ist möglich. Was es dafür braucht, ist Zeit, Geduld und Ausdauer. 

Dieser Beitrag ist für Sie, wenn Sie Eigentümer sind von

– einem Einfamilienhaus
– einem Mehrfamilienhaus
– einer Wohnung
– einer Baulandparzelle 

Vorteile eines Immobilienverkaufs ohne Makler

Trotz aller Aufwände: Ein Haus ohne Makler zu verkaufen hat ein paar Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind: 

  1. Es fällt keine Maklerprovision an.
  2. Sie haben einen größeren Verhandlungsspielraum, da die Kosten für die Provision entfallen.
  3. Sie haben die volle Kontrolle über den Verkaufsprozess.
  4. Abstimmungsprozesse mit dem Makler entfallen.
  5. Sie legen das Schicksal Ihrer Immobilie nicht in fremde Hände.

Vorteile eines Immobilienverkaufs ohne Makler

Neben allen Vorteilen bringt der Immobilienverkauf ohne Makler jedoch auch etliche negative Aspekte mit sich. Mit diesen Nachteilen müssen Sie rechnen, wenn Sie den Verkauf der Wohnung oder des Hauses in die eigenen Hände nehmen:

  1. Der Verkauf bedeutet einen immensen Zeitaufwand.
  2. Unter Umständen entsteht eine nervliche Belastung durch den Immobilienverkauf.
  3. Die Kosten für die Vermarktung müssen Sie selbst tragen.
  4. Sie müssen über verschiedene Fähigkeiten und Kenntnisse (etwa im Hinblick auf den Immobilienmarkt) verfügen, die Sie sich unter Umständen erst zeitaufwendig aneignen müssen.
  5. Sie haben im Falle mangelhafter Kenntnisse keine Rechtssicherheit beim Verkauf.
  6. Sie erzielen in vielen Fällen nicht den bestmöglichen Preis für die Immobilie.
  7. Privatverkäufer neigen dazu, die Preise zu hoch anzusetzen – die Immobilie entwickelt sich auf den einschlägigen Portalen zum Ladenhüter, bindet das Kapital zu lange und verursacht somit unnötige Kosten.

Benötigte Ressourcen für den Verkauf 

1. Ein Laptop
2. Internetverbindung

Benötigte Dokumente für den Verkauf 

Hier finden Sie eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie für den Verkauf Ihrer Immobilie benötigen. 

Fragen zu den Unterlagen? Rufen Sie uns einfach an: 044 500 23 56.

Immobilie ohne Makler verkaufen in 6 Schritten

Schritt 1 - Definieren Sie den Angebotspreis

Die meisten potenziellen Käufer sind froh, wenn der Verkäufer einen Angebotspreis für die Immobilie bekannt gibt, welche die Grundlage für die weiteren Verhandlungen bildet. 

Die Festsetzung des richtigen Verkaufspreises von Anfang an ist sehr wichtig. 

Wenn Sie unsicher sind, wie hoch der Marktwert Ihrer Liegenschaft ist, berechnen wir den Marktwert Ihrer Immobilie kostenlos. 

Jetzt kostenlose Schätzung meiner Immobilie anfragen 

Schritt 2 - Erstellung einer professionelle Verkaufsdokumentation

Eine professionelle Dokumentation schafft Vertrauen und erleichtert später die Verkaufsverhandlungen. Folgende Informationen enthält eine gute Verkaufsdokumentation: 

– Verkaufskonditionen
– gute Fotos
– Lageplan
– Zonenplan
– Grundrisse

Nachstehend finden Sie eine Muster-Verkaufsdokumentation. Sie können diese kostenlos herunterladen, mit Ihren eigenen Angaben ergänzen und sie direkt Interessenten abgeben oder zu Ihrem Inserat anfügen. 

–> Hier geht’s zur Vorlage Verkaufsdokumentation: 

Schritt 3 - Bringen Sie Ihre Immobilie auf den Markt

Bei der Vermarktung gilt der Grundsatz:
Je mehr Leute Sie erreichen, desto mehr zahlungskräftige Kunden finden Sie.

Wir empfehlen, die Immobilie in einem ersten Schritt auf Homegate zu inserieren. Homegate ist die grösste Immobilienplattform der Schweiz.

Worauf Sie achten müssen beim Inserat

– aussagekräftige Fotos
– leserliche Pläne
– professioneller Auftritt

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zur Inserierung auf Homegate.

Schritt 4 - Prüfen Sie potenzielle Käufer

Um sicherzugehen, dass die Interessenten Ihrer Immobilie zahlungskräftig sind, sollten Sie sich von ihnen bzw. den finanzierenden Bank eine schriftliche Finanzierungsbestätigung vorlegen lassen. 

Schritt 5 - Erstellung des Kaufvertrag

Der Kaufvertrag wird von einem Notar erstellt. Zu beachten sind insbesondere:

Zahlungsmodalitäten 
Zahlungstermine 
Anzahlung und deren Sicherstellung 
Restzahlung 
Aufteilung der Notariatsgebühren 
allfällige Handänderungssteuern 

Für Fragen zum Kaufvertrag können Sie hier anfragen oder anrufen unter 044 500 23 56. 

Schritt 6 - Immobilienübergabe

Sie sollten sich bereits bei den Verkaufs- und Preisverhandlungen über die wichtigsten Fragen der Übergabe verständigen. Noch besser ist es, die Übergabemodalitäten im Kaufvertrag festzuhalten. 

Gelder aus der Pensionskasse

Wenn Sie die Immobilie, die Sie verkaufen möchten, mit Geldern aus der Pensionskasse finanziert haben, müssen sie bei deren Verkauf das bezogene Geld wieder in die Vorsorgeeinrichtung einzahlen.

Gebühren und Steuern

Wenn eine Immobilie den Besitzer wechselt, sind dem Staat Gebühren zu entrichten. Diese sind von Kanton zu Kanton verschieden und betragen z. B. im Kanton Zürich ungefähr 3,5 Promille vom Verkaufspreis. In der Regel werden diese von Käufer und Verkäufer je zur Hälfte übernommen. 

Unter diesem Link finden Sie einen Gebührenrechner für Immobilien im Kanton Zürich. 

Achtung: Die Errichtung und Erhöhung von Grundpfandrechten lösen zusätzliche Gebühren aus. Hier finden Sie mehr Informationen zu den Kosten für Grundpfandrechten im Kanton Zürich

Bemerkung: Alle Angaben in diesem Leitfaden sind unverbindlich und keine Garantie für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Liegenschaft. Der Verfasser dieses Artikels übernimmt keine Haftung zu den Ergebnissen der Anwender dieses Leitfadens. 

Natanael Wildermuth besthomes.ch
Natanael Wildermuth

Eidg. Ing. BSc, Immobilien-Jungunternehmer